Visit Västerbotten

Unentdeckte Perlen in Südlappland

Borgafjäll, Kittelfjäll und Klimpfjäll in Südlappland sind für viele Wintertouristen unentdeckte Perlen.

Die drei nahe gelegenen Täler sind von unterschiedlichem Charakter und daher für jeden, von Familien mit kleinen Kindern, über Skilangläufer und Snowboard-Enthusiasten bis zu den waghalsigsten Tiefschneefans geeignet. Das naturschöne Gebiet ist nur mäßig erschlossen und bietet außer guten Skimöglichkeiten eine Reihe anderer Winteraktivitäten, kulinarische Erlebnisse und einzigartige Architektur.

Borgafjäll ist ein Dorf ohne Hetze und Stress. Hier können Sie sich wirklich entspannen und sich in Ruhe den Winteraktivitäten widmen. Die Ski- und Snowboard-Möglichkeiten sind erstklassig und die Schlangen an den Lifts kurz. Außer dem Liftsystem, das von schwierigen Abfahrten bis zur Kinderhängen alles einbezieht, kann man sich mit dem Hubschrauber zum Tiefschneegelände bringen lassen. Der Klöverfjäll ist mit weiten, offenen Flächen, Kammfahren und schönen Drops einer der besten Tiefschnee-Fjälls in Schweden. Extremstes Skifahren ist am Borgahällan möglich. Von dort fährt man eine steile Schlucht entlang einer 400 Meter hohen Felswand hinunter.

Wer etwas anderes machen will als Ski fahren, hat beliebte Aktivitäten wie Motorschlitten, Hundegespann und Rentierzug zur Auswahl. Hier haben Sie auch die Gelegenheit, die lappländische Küche auf der Höhe ihrer Kunst kennen zu lernen. Das Hotel Borgafjäll und Borgagården locken mit Gerichten, die aus lokalen Rohstoffen zubereitet werden. Das Hotel Borgafjäll ist außerdem mit seiner Silhouette, die dem Klöverfjäll nachgebildet ist, nur wegen seiner Architektur einen Besuch wert (das Hotel wurde von dem berühmten schwedischen Architekten Ralph Erskine entworfen).

 

Olympia-Snowboard in Klimpfjäll

Das Kultsjö-Tal mit Saxnäs und Klimpfjäll ist für viele das schönste Fjäll-Tal Schwedens. Von der Eröffnungsszenerie bei der Einfahrt in Saxnäs bis zum Abschluss auf dem Hochplateau Stekenjokk eröffnen sich den Besuchern grandiose Aussichten.

Klimpfjäll hat sich lange für Snowboardfahren stark gemacht und von hier stammen auch die Olympia-Teilnehmer Markus und Janet Jonsson. Ihre heimatlichen Hänge werden allen Geschmacksrichtungen gerecht, ob man schwarze Pisten oder gemütlichere Abfahrten sucht. Es gibt Sprünge, Velodrome und eine beleuchtete Halfpipe mit Olympia-Maßen. Die Lifts von Klimpfjäll erschließen insgesamt 12 km Abfahrten an 13 Pisten mit Buckelpiste und Snowboardfun. Gute Übernachtungsmöglichkeiten zu angenehmen Preisen gibt es in Klimpfjälls Högfjällshotell und im Klimpfjällsgården.

Skifahren im Sommer

Das Saxnäs-Gebiet ist für seine Schneesicherheit bekannt und verfügt über ein gut ausgebautes Loipennetz für den Skilanglauf. Wegen des frühen Schnees ist das Gebiet für das Vorsaisontraining beliebt. Ab Ende Oktober/Anfang November bis Mittsommer sind die Möglichkeiten für Skilanglauf und Tourenskifahren gut. Wenn die Frühlingssonne zu stark vom Schnee im tief liegenden Terrain zehrt, gibt es auf dem Hochplateau Stekenjokk häufig noch bis Mitte Juni gute Schneeverhältnisse! Im Gebiet befindet sich auch Saxnäsgården - eine der am besten ausgestatteten Anlagen der schwedischen Fjäll-Welt mit Restaurant, Wellness, Trainingsraum, Pool, Gymnastikhalle, Laden und Aktivitäten.

Kittelfjäll - für die Tiefschneefans

Das Hotel Kittelfjäll wurde 1954 von Skifahrern für Skifahrer gebaut. In diesem Geist werden das Hotel und die weiteren Anlagen immer noch geführt. Der Charakter des Gebiets mit natürlichen Bachschluchten voller Pulverschnee, die den Fjäll hinunter verlaufen, ist bei Tiefschneefahrern und anderen Skifans weit über die Grenzen Schwedens hinaus bekannt. Kittelfjäll zählt heute zu einem der besten Tiefschneegebiete Schwedens. Der Charakter des Fjäll sorgt für abwechslungsreiches und anspruchsvolles Skifahren. Nur drei Hänge werden präpariert und das hat seinen Grund: niemand kommt wegen Pistenabfahrten hierher. Die Nähe zu unberührten Gipfeln in der Umgebung verlockt zu Heli-Skiing und Gipfeltouren. Hubschrauber mit erfahrenen Führern bringen die Besucher zu  Stellen wie Borkafjäll, Marsfjället und Risfjäll, wo das Skifahren in der großartigen Fjäll-Natur oberhalb der Baumgrenze durch Bachschluchten mit Pulverschnee für unvergessliche Erlebnisse sorgt. Hoch in die Fjälls gelangen Sie auch mit der umgebauten Pistenmaschine Cat Trax,  die pro Tag sieben bis acht Gipfel einschließlich Mittagsrast in Wildnishütten schafft.

Westernreiten im Schnee

In Kittelfjäll gibt es auch die Möglichkeit, die Kumpel beim Snowracer-Wettbewerb herauszufordern, auf Skiern oder Schneeschuhen eine Tour entlang des sagenumsponnenen Meerforellen-Gewässers Vojmån zu unternehmen und wie im Wilden Westen zu reiten. Wenn die Sonne langsam hinter dem Borkafjäll  untergeht, ist so ein Ausritt ein außergewöhnliches Erlebnis. Natürlich kann man auch Motorschlitten fahren. Mieten Sie selber einen oder schließen Sie sich einer der vielen geführten Touren durch prächtige Natur an. In Kittelfjäll wohnen Sie im Hotel mit mehreren Übernachtungsalternativen. Es verfügt auch über ein Restaurant und eine Bar mit ausgelassenem Après-Ski und Nachtclub. Kittelparken bietet drei neu errichtete Holzhütten, jeweils mit Platz für zehn Personen. Außerdem gibt es dort ein Restaurant im Westernstil mit Sätteln an der Bar. Das Hotel Granen ist eine klassische Pension mit netten Zimmern und einem gemütlichen kleinen Restaurant.