Visit Västerbotten

Ein Bildermuseum sorgt für ein neues Stadtprofil

Die Aktion "Kunstcampus" gibt Umeå ein neues Profil. Die neuen Räumlichkeiten des Bildermuseums in einem wirklich außergewöhnlichen Gebäude sind die jüngsten in der Gegend.

"Es macht sich sogar gut im internationalen Vergleich", sagt der Freelance-Fotograf Johan Gunséus.

Johan Gunséus ist kein offizieller Sprecher für das Bildermuseum oder den Kunstcampus, sondern gibt seine Beschreibung des Gebäudes und dessen Inhalts aus einer normalen Besucherperspektive ab - obwohl er natürlich durch seine Arbeit als Fotograf nicht ganz uninteressiert an der Sache ist.

Gunséus ist von der ganzen Aktion sehr begeistert und glaubt, dass Umeå durch den Standort und die Gestaltung des Bildermuseums ernsthaft auf die kulturelle Weltkarte gesetzt wird.

"Umeå hat endlich ein hervorstehendes Gebäude bekommen. Der Standort in der Stadt - am Fluss - ist etwas Besonderes, und innen haben die Architekten das Licht als sehr, sehr wichtigen Bestandteil ausgenutzt. Es ist ein unglaublich schönes Gebäude.

Das Bildermuseum ist Teil der Aktion "Kunstcampus", deren Tätigkeit sich jetzt auf ein zusammenhängendes Gebiet mit der Universität Umeå an der Spitze konzentriert. Die Räumlichkeiten der Architekturhochschule wurden im Herbst 2010 eingeweiht, und im März wurden die Pforten des Gebäudes geöffnet, in dem das Bildermuseum untergebracht ist.

Die Häuser stehen in dem Gebiet sehr dicht und sind teilweise zusammengebaut, um einen einheitlichen, zusammenhängenden Komplex zu schaffen. Den Architekten ist es auch wirklich gelungen, etwas ganz Besonderes hervorzubringen. Das dänische Unternehmen Henning Larsen Architects hat zusammen mit Whites Umeåkontor das siebenstöckige Gebäude aus unbehandeltem Holz entworfen, das zeitgenössisch und attraktiv wirkt.

"Es ist ein unvergleichliches Resultat geworden. Wenn Sie das Bildermuseum betreten und gerade durch den Raum sehen, blicken Sie auf der anderen Seite nach draußen über den Fluss und den Wald. Dank der hohen Fensterpartie kriegen Sie den Eindruck, dass dort ein Bild hängt. Der Lichteintritt ist fantastisch", meint Johan Gunséus, der sich auf viele zukünftige, interessante Besuche im Bildermuseum freut.

"Hierhin werde ich wieder und wieder kommen. Das kann ich mit Sicherheit sagen", stellt er fest.